Translate

Sonntag, 21. Januar 2018

Eigentlich

weiß man es ja schon früh genug,
wenn man lieben Menschen eine
Geburtstagskarte senden möchte.
Trotzdem schaffe ich es meist nicht,
schon zeitig mit dem Basteln
einer Karte zu beginnen.
So war es auch dieses mal wieder.
Aber wie gestalte ich die Karte?
Ach, da hatte ich doch
in den Weiten des www einmal etwas
gesehen, das mir gut gefiel.
Schnell hatte ich das Tutorial wiedergefunden.
Eine Seite, auf die ich öfters schaue,
da mich das Lettering so fasziniert.
Also kurz geschaut und dann
losgelegt. 
Erst einmal alle Utensilien zusammengesucht
und dann einfach Linien gezogen. 
 Da kann man sich schön treiben lassen.
 Dann etwas doodlen.
Das mach ich gerne.
Dann kam auch mal mein kleiner
Malkasten zur Geltung.
Den habe ich schon lange aber
sehr wenig benutzt.
Ja, und dann habe ich mal etwas
Farbe dazugegeben. 
Ach, das hat Spaß gemacht.
Ich brauche ja mindestens 2 Karten,
da mach ich doch direkt noch eine
oder zwei machen  

  
Mit dem Lettering habe ich
mich noch nicht beschäftigt.
Da musste erst mal meine
Schrift herhalten.
Tja, jetzt sind die Karten
alle unterwegs.
Euch Allen einen schönen
Start in die Woche.
Schön, dass Du vorbeischaust.
Herzlichst
Monika

Freitag, 19. Januar 2018

"Stickwort" der Woche

Ich hatte das große Glück,
Kurse, im Kreismuseum Zons,
unter der Leitung von Gabi Mett
besuchen zu können.
Hier hatte ich einmal berichtet.
Immer wieder schaue ich mal
bei Gabi auf der Seite vorbei.
Nun berichtet sie regelmäßig auf ihrem Blog
und es gibt eine kleine
Textilfreundin des Handstickens.
Jeden Dienstag wird eine
neue Aufgabe gestellt.
"Stickwort" der Woche.
Das ist doch etwas für mich.
Gerne arbeite ich kleine Teile
und sticke gerade am Abend viel.
Meist kleine Collagen.
So war ich nun ganz gespannt
und freute mich auf die
erste Aufgabe.
Diese folgte am 9.Januar mit dem Thema:
Die Stiche werden über die Fläche gestreut.
Aus meinen vielen Stoffen schnitt ich mir
ein Quadrat und hinterlegte es mit Stickvlies
Dann begann das Spiel mit Stickgarn.
Sechs-, drei- zweifädrig, unterschiedliche
Stichlängen und verschiedene Farben.
Das ist nun mein Ergebnis.
Gabi zeigt immer Dienstags eine Lösung
und stellt das neue Thema.
Nach einer kurzen Rücksprache mit Gabi
kann ich meine Umsetzung hier zeigen.
Das neue "Stickwort" ist
Stiche sammeln sich in einer Ecke.
Da habe ich mir direkt einmal
kleine Quadrate geschnitten
und mit Vlies hinterlegt.
So ein kleiner Vorrat.
So kann ich mit dem neuen Thema starten.
Euch Allen lieben Dank für's
Vorbeischauen und die lieben Worte.
Herzlichst
Monika

Samstag, 13. Januar 2018

Weitere

Herausforderungen.

das ist er Name unserer Gruppe
unter Leitung von Pia Welsch
für das Thema Muster.
Sieben steht für die Anzahl der
Künstlerinnen und Künstler,
12 für die Anzahl der zu nähenden Quilts.
Einer weitere Aufgabe des Projektes,
war ein Artikel in der Patchwork Professional.
Jeder sollte sich etwas vorstellen und
einen kleinen Workshop schreiben.
Schnell einigten wir uns in der
Gruppe kleine Collagen als
Thema unserer Workshops
zu erstellen. Verwenden wollten wir
Reste aus unseren Arbeiten.
Das Schreiben eines Artikels
gehört nicht unbedingt zu meinen
Stärken und hat mir Mühe bereitet.
Für das Fertigen der Collagen
habe ich mich mit meiner lieben
Freundin Martina getroffen.
Gemeinsam verbrachten wir ein schönes,
kreatives Wochenende.
Zum Glück waren wir rechtzeitig fertig,
denn unser Abgabetermin war etwas 
vorverlegt worden.
Die Zusammenarbeit mit
Frau Crane
(Redaktion Patchwork Professional)
ist immer sehr nett und bereichernd.
Vielen Dank dafür.
Gestern war es dann so weit.
Ich hielt die neue PP in den Händen.
Ganz nervös habe ich die Zeitung aufgeschlagen.
Oh, ich war sprachlos, ist es doch
ein ganz neues Gefühl, wenn man
etwas über sich liest und einem
so viel Raum gegeben wird.
Ja, diesmal stellen sich meine
Freundin Martina und ich mich vor.
Vielleicht mögt ihr ja schauen.
In der letzten PP
Haben Tanja und Gabriela
sich vorgestellt und jeweils schöne
kleine Workshops gezeigt.
Vielleicht habt ihr ja Lust etwas nachzuarbeiten.
Wir freuen uns darauf euch
auf der Nadelwelt zu treffen.
In der nächsten PP
stellen sich dann
Renate, Claudia und Mario vor.
Es bleibt spannend.
Habt ein wunderschönes
Wochenende.
Herzlichst
Monika

Freitag, 12. Januar 2018

Hochwasser und Taschen

Langsam entspannt
sich auch bei uns das Hochwasser.
Tja, auch einige Wege meiner Laufstrecke waren
unter Wasser.
Da kann man sich ja beruhigt
zurückziehen und nähen. 
Es mussten sowieso ein
paar Mitbringsel für
Einladungen her.
Da habe ich mal wieder das schöne
Schnittmuster von Pattydoo
Herausgesucht.
Einkaufsbeutel kann man ja
immer einmal gebrauchen.
Meine Freundin mag Grüntöne.
Aus meinen vielen Stoffen habe ich dann
diesen Stoff aus Togo gewählt.
Die Innenseite ist ein uni Petrol.

Eine Verpackung musste auch noch her.
Da bastle ich momentan gerne diese
Kartons aus bunten Papieren.
Also Schneiden, falten, kleben, fertig.
Nun nur noch die Tasche falten und verstauen. 
Meine Freundin hat sich sehr gefreut.
Das ist das schönste Geschenk für mich.
Da ich dann mal dabei bin,
sind direkt noch zwei Taschen zugeschnitten. 

Diese geht dann nun auch
an eine liebe Freundin weiter. 
Das ist nun die dritte Tasche.
Erst man in Reserve.
Habt ganz lieben Dank für euren Besuch und
die lieben Worte und Ermutigungen.
Herzlichst
Monika

Freitag, 5. Januar 2018

Eine Herausforderung

Im Juli 2016 hat Pia Welsch
7 ihrer Kursteilnehmer gefragt, ob 
Lust und Interesse besteht,
dass sie 2 Jahre intensiver
von ihr betreut werden.
Ich war ganz überrascht, aber
auch ich gehörte dazu.
Dann begannen das ganze
Wechselbad der Gefühle.
Natürlich war ich etwas stolz,
solch eine Chance bekommt 
man sicher nur einmal
aber dann kamen auch Zweifel.
Schaffe ich das?
Bin ich solch einer Herausforderung
gewachsen?
Reichen meine Fähigkeiten?
Alles, was mich beschäftigte, konnte
ich mit meinem Mann besprechen und
dann habe ich zugesagt.
So freute ich mich darauf mit netten,
 wunderbaren, kreativen Menschen wie
Martina, Tanja, Gabriela, Renate, Claudia und Mario
zusammenarbeiten zu dürfen.
Vielen Dank.

Nun schreiben wir schon das Jahr 2018
und wir dürfen jetzt berichten.
So starte ich einmal mit folgendem Text von Pia Welsch.

"
AUSSTELLUNG
Sieben/12 - Muster
6 Quilterinnen und 1 Quilter stellen sich der Herausforderung 12 Quilts zu erarbeiten: zu einem Thema und in festgelegten Formaten. Pia Welsch hat 7 langjährige Kursteilnehmer ihrer Quilt-Werkstatt eingeladen sich dieser Herausforderung zu stellen. Alle 7 widmen sich dem Thema „Muster“ in seinen vielfältigen Erscheinungsformen. Wo gibt es überall erkennbare Muster, wie sehen sie aus, mit welchen Techniken kann man sie darstellen?
Auch die Hängung der 12 Quilts ist festgelegt, so dass für den Betrachter ein einheitliches Bild entsteht, mit jeweils unterschiedlichem Inhalt.
Man entdeckt ganz unterschiedliche Muster in ganz verschiedenen Themenwelten, die zum Nachdenken anregen.

Monika Fischer, Renate Freudenberg, Claudia Jochum, Tanja Krug, Gabriela Martinez, Mario Pietrini und Martina Wahl haben sich auf dieses Abenteuer eingelassen!"

Ich wünsche euch einen schönen Tag
und bis bald.
Herzlichst
Monika

Mittwoch, 3. Januar 2018

Zurück?

Frohes neues Jahr


Ich wünsche Allen ein
glückliches,
gesundes,
zufriedenes
und kreatives
Jahr 2018.
Mögen viele eurer
Wünsche und Träume
sich erfüllen.

Lange war es nun auf
meinem Blog sehr ruhig.
Nun möchte ich das
Jahr wieder mit
Zuversicht beginnen
und an euren Ideen und
Inspirationen teilnehmen.
So möchte ich mich auch noch
nach langer Zeit für die lieben
Kommentare, Besuche und Treue
von Euch bedanken
und hoffe, dass wir uns wieder im
Blog treffen.
Ich freue mich darauf.
Herzlichst
Monika

Freitag, 9. Juni 2017

Ja, ich

muss gestehen, momentan bin
ich mal wieder nicht viel auf
dem Blog unterwegs.
Am letzten Wochenende
habe ich dann mal wieder
das Vergnügen gehabt einen
Grundkurs im freien Maschinenquilten
zu geben. Für die Teilnehmer
immer eine anstrengende Zeit,
denn es wird sehr konzentriert
gearbeitet.
Es war eine tolle Gruppe.
Alle waren hoch motiviert und
hatten viel Spaß und Freude.
Wie immer haben wir mit leichten Übungen
angefangen. 




Zwischendurch muss auch mal
Papier und Bleistift herhalten.
Dann darf wieder mit der
Nähmaschine gezeichnet werden. 

Auch das Abschlusspanel wurde
von Allen geschafft und so waren
am Kursende alle Musterbücher fertig.
Für mich war es mehr als begeisternd
zu sehen, welche Fortschritte in den
wenigen Stunden erreicht wurden
und das alle Übungen fertig geworden sind.
Einfach klasse.
Ein großes Kompliment an alle
Teilnehmerinnen und vielen Dank.
Ich freue mich, wenn wir uns
im Folgekurs wieder sehen.
So wünsche ich viel Freude beim Üben.
An diesem Wochenende findet auch
ein Kurs statt.
Ich freue mich schon.
Herzlichst
Monika